Fastenkalender der KonApp

Pünktlich zur Vorbereitung auf die Fastenzeit hat die Deutsche Bibelgesellschaft einen Fastenkalender für die Konfi-Arbeit veröffentlicht.

Quelle: konapp.de

Das Motto des Fatsenkalenders für die KonApp ist “Kein Klassiker”, denn er macht auf wenig bekannte biblische Texte aufmerksam: auf eine Hexe, einen Drachen, einem ausgebüxten Sohn oder eine Eselin mit guten Augen. Den Start macht die Geschichte mit den Feuerfüchsen und eine überraschende Verbindung in die Welt des Internet-Surfens… Na, schon eine Ahnung, worum es geht?

Die Vorlage auf www.konapp.de gibt Material an die Hand, das wöchentlich in der KonApp gepostet werden kann: Im Zentrum steht ein kleines Video, dass die jeweilige Geschichte bündig nacherzählt. Ergänzend werden kleine Aufgaben für die Konfis bereitgestellt.

Aus der Einleitung: 

“Die Durchführung des Fastenkalenders erfolgt über das Verwaltungsportal auf www.konapp.de und kann über Elemente bei Präsenztreffen ergänzt werden.
Während der Corona Pandemie mussten Jugendliche oft Verzicht üben. Deswegen nimmt dieser Fastenkalender nicht den Gedanken des Verzichts zum Ausgangspunkt, sondern nimmt das Moment des Fokussierens und Entdeckens, das auch beim Fasten eine Rolle spielt, als Grundlage.
Der Fastenkalender stellt Bibelgeschichten vor, die selten erzählt werden. Die Geschichten sollen das Interesse der Jugendlichen wecken und dazu einladen, in der Bibel zu lesen. Darum wurden Geschichten ausgewählt, die Außergewöhnliches erzählen. Aber in jeder Geschichte steckt auch ein interessanter Gedanke, der zum Gespräch einlädt. Deshalb ist jeder Beitrag mit Anregungen versehen, wie man mit der Gruppe weiterdenken kann und ins Gespräch kommt.
Jeder Post besteht aus einer Nachricht, die einen kurzen Text, ein Bild, eine Bibelstelle und einen Link zu einem Video enthält. Das Bild macht auf die Geschichte aufmerksam. Die Bibelstelle bietet die Möglichkeit, schnell selber mit dem Lesen zu starten. Das Video auf YouTube erzählt kompakt die Geschichte. Die Anregungen zur Vertiefung können in der KonApp oder beim nächsten Gruppentreffen genutzt werden.
Start des Kalenders ist Aschermittwoch. In den folgenden Wochen wird jeweils ein Beitrag gepostet. Es empfiehlt sich einen festen Tag dazu auszusuchen. Der Kalender kann mit einem Zusatzpost an Ostern ergänzt werden.” 

Direkt zum Material
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.